Tommy Propella
Thomas Svantesson wurde am 04.02.1933 in Stockholm geboren, wo er im Vasaviertel mit seinen zwei kleineren Brüdern ohne Vater  aufwuchs, der nur mal eben eine Dose Spinat und Knäckebrot holen wollte und nie wieder erschien. In ihrer Kindheit wurden die Svantessongebrüder auf Grund ihrer Anomalie, einem angeborenen Propeller mütterlicherseits, sehr gehänselt. Erst als seine kleinen Brüder Svante und Karlsson begannen offen mit ihrem Handycap umzugehen, berühmt wurden und zu Reichtum gelangten, begann auch Thomas sich zu öffnen und an die Öffentlichkeit zu gehen. Da er aber als Choleriker und Schürzenjäger galt, verschwand er bald von der Bildfläche und wurde von der Familie, die ein unbescholtenes Image pflegte, verstoßen. Aus Neid und Abneigung gegen seine Brüder beschloss er 1953, im Alter von 20 Jahren, sein Heimatland zu verlassen und einen Neuanfang im Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu beginnen.  Über Umwege gelangte er 1955 nach Boston, wo er in einer Werft für Hochseedampfer als Schiffsschraubenmonteur eine feste Anstellung erhielt.  Allerdings musste er sich nebenbei noch mit waghalsigen Stunts auf US-Flugschauen als „Tommy Propella“  über Wasser halten, da sein Boss Blake Carrington, der später den Denver Clan gründete,  ihn schamlos ausbeutete. Als ihn Carrington Weihnachten 1955 weitere 16 Stundenschichten bis Neujahr ohne Feiertagszuschlag schieben lassen wollte, flippte Tommy aus und schlug auf seinen Boss mehrfach mit einer 4m hohen Schiffschraube ein. Nach einem zwei wöchigen Gefängnisaufenthalt musste Tommy im Rahmen eines Resozialisierungsprogrammes das Gitarrenspielen erlernen, um sich später in diversen Fußgängerzonen als Straßenmusiker durchschlagen zu können. Als sein Vater, ein Spinat rauchender Seemann mit überproportionierten Unterarmen, den alle nur Popey nannten, zu seiner Scheidungsfeier nach  Memphis Tennessee lud, folgte Tommy im April 1956 seiner Einladung und lernte zum ersten Mal seinen Halbbruder Zac McBang kennen. Kurz darauf beschlossen die Beiden eine Band zu gründen.  Durch einen erneuten Gefängnisaufenthalt wegen Sachbeschädigung musste er zusammen mit seinem Bruder und seinen Zellenkollegen nach Mexiko flüchten, wo man die Shaky Bones ins Leben rief.
  zurück